· 

Personalmarketing

Das wichtigste Gut eines Unternehmens, die kostbarste Ressource Ihres Betriebes - es sind die Mitarbeitenden. Auf jeglichen Kanälen finden wir immer häufiger die Aussage, dass das Personalwesen in einem grundlegenden Wandel ist. Immer häufiger kommen Fragen auf wie "Was können wir als Arbeitgeber für die Arbeitnehmer tun?", "Warum soll ich als Spezialist gerade für Ihr Unternehmen Arbeiten?" oder "Was bieten Sie mir, was Ihre Konkurrenz nicht bietet?". Sie haben keine konkreten Antworten auf diese Fragen? Nachfolgend einige Tipps dazu oder kontaktieren Sie uns hier für eine Beratung.

Arten von Personalmarketing

Grundsätzlich wird zwischen zwei Arten von Personalmarketing unterschieden. Auf der einen Seite das interne, auf der anderen das externe Personalmarketing.

 

Internes Personalmarketing

Es umfasst alle Aktivitäten rund um die Frage "Was können wir für unsere bestehenden Mitarbeitenden tun?". Das interne Personalmarketing kann sowohl der Grund für eine tiefe Fluktuation, wie auch massgebend für die persönliche und fachliche Entwicklung der Mitarbeitenden sein. Es zielt also auf die bestehenden Arbeitnehmer ab.

 

Externes Personalmarketing

Diese Art von Personalmarketing orientiert sich an der Bildung einer starken und bekannten Arbeitgebermarke. Damit soll also erreicht werden, dass einerseits bestehende Arbeitnehmer nach aussen sehr gut vom Arbeitgeber sprechen und sich auch die (weit) verbreitete Meinung aller anderen Personen mit dieser Aussage deckt.

Möglichkeiten für internes Personalmarketing

Arbeitsbedingungen

Denken Sie einmal darüber nach, Ihren Mitarbeitenden mehr Freiheiten einzuräumen. Sie könnten beispielsweise ein Arbeitszeitmodell mit Gleitzeit einführen oder Ihren Angestellten das Arbeiten im Homeoffice ermöglichen. Dies schafft Vertrauen und festigt so die Beziehung zum Vorgesetzten. Falls der Arbeitnehmer mehrere Tage im Homeoffice arbeitet könnte er sich einem Coworking Space anschliessen und dort unter Umständen neue und wertvolle Geschäftskontakte knüpfen.

 

Leistungsanreize schaffen

Bringen Sie Ihre Angestellten dazu, sich unternehmerisch zu verhalten. Vielleicht gelingt Ihnen dies durch finanzielle Anreize, durch Motivation oder sogar durch eine Beteiligung am Unternehmen.

 

Teamsitzungen

Informieren Sie Ihre Angestellten regelmässig. Je besser Sie informieren, desto weniger Annahmen und Gerüchte werden gestreut.

 

Wertschätzung

Loben Sie Ihre Mitarbeitenden, wenn Sie etwas gut finden, respektive gutheissen. Ein gut platziertes "Danke für deinen Einsatz" oder "Diese Aufgabe hast du hervorragend gelöst" kann Wunder bewirken und den Tag versüssen.

 

Lösungskultur leben

Wir Menschen sind nun mal so, eher negativ Fehlern gegenüber eingestellt. Aber wichtiger als Schuldzuweisung ist doch schnellstmöglich eine angemessene Lösung zu finden. Einen "Buhmann" zu suchen hindert höchstens die persönliche Weiterentwicklung, auf beiden Seiten.

 

Offenes Ohr

 

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Mitarbeitenden. Alle brauchen einmal ein offenes Ohr, wo sie sich aussprechen können. Hören Sie aktiv zu und interessieren Sie sich für Ihr Gegenüber, vielleicht sind Sie irgendwann in der gleichen Situation.

 

Vorschläge annehmen

 

Als Führungsperson sind Sie fachlich nicht immer die klügste Person im Raum. Nehmen Sie Vorschläge zu Verbesserungen auch einmal an und prüfen Sie die Umsetzbarkeit. Wenn von den Mitarbeitenden nichts Konkretes kommt, fragen Sie selbst von Zeit zu Zeit nach.

 

Weiterbildungen und Förderungen

Jeder Mensch hat ein gewisses Entwicklungspotenzial. Ihre Aufgabe ist es, dieses Potential zu finden und die Mitarbeitenden entsprechend zu fördern. Bezahlen Sie ihnen eine Weiterbildung. Sie können sich so übrigens über ein paar Jahre absichern und die Arbeitnehmer so an Ihr Unternehmen binden.

 

Teamevents durchführen

Dies kann entweder in einem freiheitlichen oder einem geschäftlichen Rahmen stattfinden. Stärken Sie das Team als funktionierende Einheit und festigen Sie den Zusammenhalt. Je besser das Team zusammenarbeitet, desto weniger schnell wird ein einzelner Angestellter es verlassen.

 

Einarbeitung und Begleitung

Stellen Sie die korrekte Einarbeitung von neuen Mitarbeitenden auf einem qualitativ hohen Level sicher. Es ist schliesslich der erste Eindruck einer Person als neuer Angestellter in Ihrem Unternehmen.

Möglichkeiten für externes Personalmarketing

Stelleninserate

Sie sind der erste Berührungspunkt eines potentiellen Mitarbeiters mit Ihrem Unternehmen. Versuchen Sie den Leser abzuholen und durch ein genau abgestimmtes Wording zu interessieren und binden.

 

Tu Gutes und sprich darüber

Wer hat diesen Spruch nicht auch schon gehört? Lassen Sie also alle Welt wissen, wie gut Sie zu Ihren Mitarbeitenden sind. Dass heisst, sprechen Sie über Ihre internen Personalmarketing-Bemühungen und teilen Sie sie mit der ganzen Welt.

 

Imagekampagne initialisieren

Werden Sie sich bewusst, wer personaltechnisch zu Ihrer Zielgruppe gehört. Führen Sie eine zielgerichtete Imagekampagne durch und versuchen Sie so soviel potentielle Kandidaten wie möglich zu erreichen.

 

Recruiting & Vorstellungsgespräche

Das Recruiting und die Vorstellungsgespräche sind der erste persönliche Kontakt mit einem eventuellen Arbeitnehmer. Überzeugen Sie im Gespräch durch Kompetenz und zeigen Sie die Vorteile und Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen auf.

Sie wollen mehr Informationen zum Thema Personalmarketing? Gerne beraten wir Sie diesbezüglich. Wir sind für Sie da, Ihre BMP Consulting.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0